19.10.2015, von Tobias Hilbers

Verpflegung für Flüchtlinge

Vier THW-Ortsverbände verpflegen über drei Tage 150 Flüchtlinge, die in einer Turnhalle am Beruflichen Schulzentrum in Bietigheim untergebracht sind.

Foto: THW Bietigheim-Bissingen

Nachdem kurzfristig 150 Flüchtlinge in einer Turnhalle am Beruflichen Schulzentrum im Bietigheimer Ellental untergebracht wurden, forderten die Behörden den THW Ortsverband Bietigheim-Bissingen mit dem Verpflegungstrupp der Fachgruppe Logistik an. Aufgabe der Helfer war es, die Flüchtlinge über das Wochenende zu verpflegen, bis ein Cateringunternehmen gefunden ist, welches im Anschluss diese Aufgabe übernimmt.

Schnell stellte sich heraus, dass dies der Ortsverband Bietigheim-Bissingen nicht allein stemmen kann, da für diese Aufgabe speziell unterwiesenes Personal benötigt wird. Deshalb wurden noch am Freitag die Ortsverbände Ludwigsburg, Stuttgart und Böblingen nachgefordert, um mit entsprechenden Helfern die Kameraden aus Bietigheim zu entlasten. So wurden für 150 Flüchtlinge pro Tag drei Mahlzeiten gekocht und ausgegeben. Damit war aber die Arbeit nicht getan, denn auch einkaufen und spülen gehörte zu den Aufgaben der Helfer.


  • Foto: THW Bietigheim-Bissingen

  • Foto: THW Bietigheim-Bissingen

  • Foto: THW Bietigheim-Bissingen

  • Foto: THW Bietigheim-Bissingen

  • Foto: THW Bietigheim-Bissingen

  • Foto: THW Bietigheim-Bissingen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: