30.05.2016, von Tobias Hilbers

Unwetter fordert die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen

In Folge der Unwetter in der Nacht zum Montag wurde die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen am frühen Morgen zu Unterstützung der Feuerwehr Neudenau alarmiert.

Foto: THW Ludwigsburg

Am frühen Morgen des 30. Mai wurden die Ludwigsburger Helfer mit ihrer Großpumpe alarmiert. Umgehend verluden die Helfer das benötigte Elektro- und Pumpen-Material um sich mit vier Fahrzeugen auf den Weg zur Einsatzstelle zu machen. 

Bereits auf der Anfahrt konnten die Helfer erahnen, was sich in der Nacht ereignet hatte: Die Pegel des Neckars waren stark angestiegen und die Flüsse Kocher und Jagst massiv über die Ufer getreten. Dementsprechend anspruchsvoll war die Anfahrt zur Einsatzstelle. Das Geschick der Fahrer war gefragt, wenn es darum ging, die Gespanne über schmale Wege und durch enge Kurven zu manövrieren. 

In der Nähe von Neudenau sollten der Pegel eines Stausees verringert werden, um einen Deichbruch zu verhindern. Der See lief beim Eintreffen der Helfer bereits über den Deich und unterspülte diesen massiv. Zügig wurden die Börger Großpumpe und die Elektrotauchpumpen von Mast, Wilo und ABS in Betrieb genommen. Insgesamt stand eine Pumpleistung von 15.000 Litern pro Minute zur Verfügung. Der durchgehende Betrieb der Elektrotauchpumpen wurde durch das 200 KVA Notstromaggregat sichergestellt. 

Bald konnte durch die Helfer ein fallender Pegel festgestellt werden. Somit war klar, dass der Nachfluss an Wasser aus dem umliegenden Wald geringer war, als die Fördermenge der eingesetzten Pumpen. Im Laufe des Tages mussten die Pumpen immer wieder umgesetzt werden, um dem sinkenden Pegel zu folgen. Am frühen Abend war der Pegel soweit gefallen, dass keine akute Gefahr mehr für den Deich bestand und die Helfer die Pumpen zurückbauen konnten. Über den Tag hinweg hatten die Helfer  über 7,2 Millionen Liter Wasser abgepumpt.

Aufgrund der großflächigen Lage waren mehr als 400 THW-Helfer in ganz Baden-Württemberg im Einsatz und unterstützten Feuerwehren und Hilfsorganisationen bei der Beseitigung der Unwetterschäden. Mit dabei die 11 Helfer aus dem Ortsverband Ludwigsburg.


  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: