2. Bergungsgruppe

Die Bergungsgruppe 2 verfügt neben der Grundausstattung (wie Bergungsgruppe 1) über zusätzliche schwerere Komponenten. Mit ihrem Material kann die Bergungsgruppe 2 aber auch da retten und bergen, wo höhere Leistung oder alternative Antriebsformen erforderlich sind, z. B. wenn Lärm und Abgase verbrennungsgetriebener Werkzeuge Menschen gefährden oder den Einsatz behindern.

Die Bergungsgruppe 2 ist das Bindeglied zu verschiedenen Fachgruppen, von denen einige nur durch die technische Ausstattung der Bergungsgruppe 2 (insbesondere Stromversorgung) ihre volle Leistungsfähigkeit erreichen. In Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Infrastruktur können die Stromerzeuger und Netzersatzanlagen der Bergungsgruppe 2 zur zentralen Versorgung mittels Baustromverteiler und Leitungssystemen sowie zur Einspeisung in wichtige Anlagen eingesetzt werden.

Die Bergungsgruppe 2 mit einer Stärke von 0/2/7=9

 

  • erkundet Schadenlagen dringt durch Überwinden oder Wegräumen von Hindernissen zu Schadenstellen vor 
  • ortet und rettet Verletzte, rettet Tiere und birgt Sachwerte und transportiert diese aus Gefahrenbereichen
  • führt schwere Bergungsarbeiten mit Hochleistungsgeräten durch
  • führt technische Sicherungsarbeiten durch und legt ggf. einsturzgefährdete Bauwerksteile nieder
  • bekämpft im Rahmen von Rettungs-/Bergungsmaßnahmen besondere Gefahren (z. B. Wasser,   Entstehungsbrände etc.) 
  • leuchtet Schadenstellen aus 
  • baut behelfsmäßige Stege und kleine Brückenleistet Arbeiten bei Uferbefestigungen, Damm- und Deichsicherung 
  • beräumt Schadenstellen zur Beseitigung anhaltender Störungen 
  • sichert Objekte mit Abstützsystemen 
  • unterstützt technisch andere Bergungs- und Fachgruppen und versorgt diese mit zusätzlicher elektrischer Energie

 

Zur Ausstattung im Ortsverband Ludwigsburg gehören:

·         Gerätekraftwagen 2

Anhänger Netzersatzanlage 50 kVA

 

 

Bilder

 

GKW2

Foto: THW Ludwigsburg

NEA 50 kVA

Foto: THW Ludwigsurg