25.07.2021, von Tobias Hilbers

Strom für Rheinland-Pfalz

Einsatz der Fachgruppe Elektroversorgung des Ludwigsburgers Ortsverbandes im Hochwassergebiet.

Foto: THW

Am frühen Freitagmorgen ist die Fachgruppe Elektroversorgung mit Ihrem 200kVA Notstromaggregat, sowie Leitungen und Verteilern im Gepäck zum Nürburgring aufgebrochen.

Dort angekommen bestand der erste Auftrag der sechs Helfer darin für ca. 55 Zelte die Stromversorgung und Beleuchtung aufzubauen. Gestern dann verlegte sie mit Ihrem Notstromaggregat zu einer Einsatzabschnittsleitung und bauten dieses dort auf. Das Aggregat steht dort betriebsbereit, um die Arbeit der Führungskräfte abzusichern, so dass die Arbeit vor Ort im Falle eines Stromausfalls ohne Unterbrechung fortgesetzt werden kann.

Am Samstagmorgen sind zwei weitere Helfer ins Einsatzgebiet aufgebrochen. Der Feldkoch unterstützt im Bereitstellungsraum die Verpflegung der mehreren tausend Einsatzkräfte. Dabei werden am Tag mehrere tausend Mahlzeiten gekocht und ausgegeben.

Der zweite Helfer ist als Teil des Landesmediateams Baden-Württemberg vor Ort. Er dokumentiert die Arbeit der Einsatzkräfte und unterstützt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Helfer des Ortsverbandes werden voraussichtlich eine Woche vor Ort sein.

 

 


  • Foto: THW

  • Foto: THW

  • Foto: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: