16.11.2019, von Tobias Hilbers

Herausfordernde Ausbildung im Herbst

Mitglieder der Bergungs- und Fachgruppen sowie der Jugendgruppe übten verschiedene Szenarien.

Foto: THW Ludwigsburg

Ein verunfallter PKW, der in eine Baugrube gestürzt war, war die erste Herausforderung, der sich die Helfer der Bergungsgruppe und der Fachgruppe Notversorgung in den letzten Wochen zu stellen hatten. Unter Zuhilfenahme von Hebekissen und Mehrzweckzug konnte der PKW schließlich geborgen werden. Parallel dazu wurde die gesamte Einsatzstelle mit Hilfe der neu angeschafften Flächenleuchten ausgeleuchtet.

An einem anderen Dienst bot sich den Einsatzkräften die Möglichkeit, in einem Kornwestheimer Abbruchhaus zunächst das Erkunden von Einsatzstellen zu vertiefen. Danach wurden an verschiedenen Stellen Wand- und Deckendurchbrüche erstellt, um an unzugängliche Stellen zu gelangen.

Zeitgleich übte die Jugendgruppe das Retten von Personen. Dabei galt es auch, in bislang versperrte Räume einzudringen. Wenige Tage später kehrte die Jugendgruppe in das Haus zurück, um dort ebenfalls Wand- und Deckendurchbrüche anzufertigen. Außerdem übten sie den Umgang mit dem hydraulischen Rettungsgerät.

Wir danken der Kreissparkasse Ludwigsburg für die Möglichkeit, in dem Abbruchhaus üben zu dürfen.


  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: