09.02.2016, von Tobias Hilbers

Beseitigung von Sturmschäden

Am gestrigen Dienstag wurde der Fachberater des Ortsverbandes Ludwigsburg zu einem Sturmschaden in einem Ludwigsburger Industriegebiet alarmiert.

Foto: THW Ludwigsburg

Um 19:20 wurde der Fachberater des THW Ludwigsburg zu einem Sturmschaden alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich durch die starken Windböen Teile der Hallenverkleidung gelöst hatten. Dies geschah an drei verschiedenen Stellen, wobei die jeweiligen Löcher jeweils mind. 8m x 8m groß waren.  Um weitere Schäden für die betroffene Firma zu vermeiden, alarmierte die Feuerwehr Fachberater des Technischen Hilfswerkes Ludwigsburg.  Dieser zog den Technischen Zug des Ortsverbandes Ludwigsburg zur Schadensbehebung hinzu.

 

Vor Ort eingetroffen, begannen die Helfer umgehend an der dem Wetter zugewandten Seite die gelöste Hallenverkleidung provisorisch zu montieren. Nachdem die Öffnung wieder verschlossen war, wurde mit der betroffenen Firma über das weitere Vorgehen beraten.


Da die Firma inzwischen genug eigenes Personal organisiert hatte, um die restlichen Schäden zu beseitigen, konnten die Ludwigsburger Helfer nach ca. zwei Stunden wieder in die Unterkunft abrücken.


  • Foto: THW Ludwigsburg

  • Foto: THW Ludwigsburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: