16.07.2019, von Florestan Dieterich

Baufachberatung auch überörtlich

Am vergangenen Dienstagabend wurde unser Baufachberater nach Graben-Neudorf angefordert, um vor Ort befindlichen Kräfte zu unterstützen.

Foto: THW Dettenheim

Am späten Vormittag des 16. Juli 2019 brach in Graben-Neudorf im Landkreis Karlsruhe aus noch ungeklärter Ursache in einer Scheue im Hinterhof der Sophienstraße ein Feuer aus. Die Flammen breiteten sich rasch auf zwei weitere, direkt angrenzende Scheuen aus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von rund 150 Feuerwehrkräften im Einsatz und konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnhäuser in erster Reihe verhindern. Aus einer der brennenden Scheunen konnte ein Pferd gerettet werden. Während die Feuerwehr am Nachmittag mit Nachlöscharbeiten beschäftigt war, wurde der Fachberater des THW Dettenheim alarmiert.

Mit dem Kreisbrandmeister und dem Einsatzleiter wurde die Bausubstanz der zwischenzeitlich teilweise eingestürzten Scheunen erkundet. Die durch den Brand der Holzbalkendächer nun freistehenden Giebelwände wurden als akut einsturzgefährdet bewertet und weiträumig abgesperrt. Zur Sicherung eines Heizöltanks gegen herabfallende Teile aus der Giebelwand durch das THW Dettenheim ein Schutzdach erstellt.

Zur weiteren Begutachtung wurde über den THW Landesverband Baden-Württemberg zwischenzeitlich der Baufachberater des THW Ludwigsburg alarmiert und an die Einsatzstelle beordert. Zusammen mit einem weiteren erfahrenen Bauingenieur aus Graben-Neudorf wurden die Maßnahmen nochmals begutachtet und die örtliche Einsatzleitung baufachlich beraten.

Über weitere Maßnahmen zum Abbruch oder der Sicherung der Giebelwände wird in den kommenden Tagen mit ortsansässigen Bauunternehmen beraten.


  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

  • Foto: THW Dettenheim

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: